Mein großer Bruder

Mein großer Bruder

Meine Mutter und ich Jenny , kamen vom einkaufen nach hause, als mein älterer Bruder Roman vor der Türe stand.Ich muss dazu sagen, das er seit einem guten Jahr in Frankreich lebt.Wir freuten uns und fielen uns seit knapp 1 Jahr in die Arme.Ich fragte ihn was er hier mache und er antwortete das er hier seinen Geburtstag feiern wolle, der in 2 Tagen schon war. Immerhin würde er schon 21 werden und ich bin gerade mal 16 Jahre alt.Oh man wie die Zeit vergeht.Was sollte ich ihm schenken??? Gute frage aber mir würde schon was einfallen. Die nächsten 2 Tage vergingen wie im Flug und der Geburtstag von Roman stand bevor.Er hatte alle seine alten Freunde zu uns nach hause eingeladen. Um 22 Uhr war die Party schon im vollen Gange als ich mich etwas müde fühlte und ich Roman Bescheid gab das ich mich in mein Zimmer begebe.Er nickte und gab mir einen Kuss auf die Wange. Bevor ich mich aber umziehen konnte , ging ich runter in 2. Bad meiner Eltern und sprang unter die Dusche.Als plötzlich die Tür aufging und Roman herein kam erschrak ich einen Moment. „Ich bin´s nur Schwesterchen,“ rief er und schaute zu mir in die Dusche. „Wow“, sagte er „ aus dir ist ja eine richtige Frau geworden“ , und betrachtete meinen nackten aber nassen Körper von oben bis unten.Ich nickte und er starrte mich immer noch an . Dann fragte er mich doch tatsächlich ob ich schon mal was mit einem Junge hatte und ich verneinte es. Er war baff und fuhr sich mit seiner Hand über seine Hose.Man konnte ganz deutlich sein steifes Glied sehen was sich in der Hose abmalte.Nachdem ich ja fertig mit dem duschen war ,gab er mir ein Handtuch und trocknete mich ganz sanft ab, so wie früher als wir noch kleiner waren. Als er mich so abtrocknete wurde mir ganz anders , mir wurde ganz warm. Als er dann anfing meine Brüste abzutrocknen überkam ihm die Lust mich überall zu berühren.Er fing an meine Brüste zu küssen und ich wollte mich wehren aber dann lies ich es geschehen.Er küsste wie wild meinen Busen und dann mich mit Zunge und richtig leidenschaftlich.Er Flüsterte mir ins Ohr: „ Na meine kleine soll ich dir mal die schönste Sache der Welt zeigen?“ Ich stöhnte ein leises „Ja“ aus und dann gingen seine Küsse immer wilder und zärtlicher runter an meine Spalte.Er packte mich an meinen Hüften und setzte mich auf die Waschmaschine,spreizte meine Schenkel und fing an meine geile nasse Möse zu lecken.Er leckte sie sehr intensiv und ausgiebig.Abwechselnd meinen Kitzler und mein Loch.Ich was total geil und nass und er leckte und leckte bis es aus mir heraus geschossen kam.Ich hatte zum ersten Mal einen Orgasmus.Er war richtig gierig nach meinem Liebessaft.Dann ließ er kurz von mir ab, nahm seinen langen Schwanz und schob ihn mir vorsichtig in mein unberührtes Loch.Es tat sehr weh als er in mir eindrang und mit einem mal , stieß er einmal feste zu ,ich schrie kurz auf und er fing mich wild an zu ficken.Er fickte mich ,mein eigener Bruder fickte mich.Alles war mir in diesem Moment egal denn es war geil.Immer wieder stieß er zu und auf einmal stöhnte er ganz laut: „Ja ich komme,oh mein Gott ich komme.“ Er spritze in mein Geiles Loch seinen ganzen Saft und leckte mich anschließend wieder sauber.Dann zogen wir uns wieder an und er ging wieder auf seine Party und ich ins Bett.Immer wenn Roman zu Besuch kommt treiben wir es miteinander. Bruder

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.