Grillabend

0 views
|

Geplant war ein ganz normaler Grillabend mit Freunden, was sich daraus entwickeln sollte war keinem der Beteiligten klar.
Eigentlich war alles wie immer, mit der Ausnahme das die Gastgeberin einen knappen Bikni trug,
Ein Umstand der zumindest dem mänlichen Teil der Gäste das positiv aufgefallen ist.
Sie hat eine sehr sportliche und erotische Figur und der Bikini zeigte mehr als er dem genauen Betrachter verbarg.
Während das Oberteil noch recht viel verdeckte, da der schön geformte Busen nicht so gross war. Sah das mit dem Höschen anders aus, das war sehr knapp und niedrig geschnitten.
So niedrig das man(n) mit sicherheit sagen könnte das zwischen den heissen Schenkeln kein Haar zu finden war. Der Saum des Höschens sass knapp über dem sich deutlich im dünnen Stoff abzeichnenden Spalt. Ein Anblick der mich schon sehr anmachte, obwohl mir der Anblick auch ohne Höschen schon vertraut war.
Wir , dabei handelt es sich um 4 Pärchen, die auch an besagtem abend anwesend waren, gingen öfters mal zusammen in die Sauna und besagte Gastgeberin war auch dort schon immer sehr zeigefreudig. Nicht immer zur Freude der weiblichen Gruppenmitglieder.
Mein bis dahin heisseste Erlebnis hatte ich mit ihr in der BIO Sauna. Meine Freundin war mit den anderen und wir alleine in der BIO Sauna.
Sie setzte sich mir direkt gegnüber, da sie wie meistens auf ein Handtuch verzichtete bis dahin schon ein heisser Anblick. aber es sollte noch besser werden.
Entspannt lehnte sie sich zurück und spreitzte die Beine so weit das ich aus 1,5m einen sehr schönen Einblick ins feuchte und bereits leicht geöffnete Frauenleben hatte.
Natürlich wurde ihr Einsatz von mir belohnt, in dem ich mich ihr in ähnlicher Stellung zeigte.
Sie genoss den Anblick meines halbsteifen Schwanzes sichtlich und streichelte sich die inneseite der Oberschenkel und auch die sich immerweiter öffnende Muschi.
Leider wurden wir durch andere Gäste unterbrochen, aber das ist auch eine andere Geschichte.

Der Grillabend verlief erstmal wie immer, es wurde gegessen und getrunken und die Stimmung war gut.
Ich weiss garnicht mehr wer auf die Idee gekommen ist ein Party spiel zu spielen und was wir alles spielten.
Das Spiel das dem Abend eine wendung gab war wohl Waden raten. Ein Spieler bekommt die Augen verbunden und alle andern lassen sich die Waden von ihm bestasten um dadurch erkannt zu werden.
Damit wurde die Phantasie der Mitspieler angeregt. Als erstes wurden die Anwesenden in eine männliche und eine weibliche Mannschaft aufgeteit.
Nun durften sich die Dame ihrer Oberteile bis aud den BH entledigen und einem Mann wurden die Augen verbunden. Jetzt hatte er 5 Minuten Zeit durch streichel und betasten der Bäuche der auf dem Boden liegenden Damen die richtigen Namen zuzuordnen.
Als nächste waren die Herren dran, mit freiem Oberkörper wurden sie von einer Dame betastet.
Bei der zweiten Damenrunde wurden diese jeweils von einem der Herren von ihren Hosen befreit.
Diesmal stehend dürften die kompletten Beine bis zum Höschen befühlt werden. Die gleichen Runde gab es jetzt auch für die Männer, was zu eindeutigen ausbeulungen führte.
Wie zu erwarten fielen in dieser Runde die BH`s.
Die Suchmetoden wurden jetzt auch mutiger, diesmal musste mit dem Mund festgestellt werden welchen Nippel zu welcher Dame gehört.
Jetzt wurden die Aufgaben immer mutiger, einen der Damen durfte durch betasten der Beulen in der Herren Shorts erraten wer es ist.
Jetzt waren zusammen mit den Damen Höschen auch alle Hemmungen gefallen.
Die Damen legten sich auf den Rücken nebeneinander auf einen Tisch und spreitzden die Beine und jeder der Herren durfte nacheinander mit verbunden Augen und der Zunge erkenne um wen der Damen es sich handelt. Das stöhnen wurde jetzt unüberhörbar und die schmatzende Nässe zwischen den Beinen unübersehbar. Alleine der anblick der nassen weit offen stehenden Muschis wäre das abspritzen wert gewesen.
Jetzt wollten die Männer auch zu ihrem Recht kommen und die Damenn bliesen die Schwänze nacheinander bis kurz vorm dem abspritzen.
Das geschehen wurde jetzt immer Hemmungsloser, die Damen legten sich jetzt schon ohne aufforderung auf den Rücken und spreitzden so weit es ging die Beine .
Die Herren durften nun nacheinander ihren harten Schwanz in den nassen Fotzen der Damen für jeweils 5 Stösse versenken. Was bei einigen Damen zum Höhepunkt führte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.