Mein erstes Mal

0 views
|

Hey ich bin serkan und 17 Jahre alt

jedenfalls weiß ich noch genau wie ich letztes Jahr meine Jungfräulichkeit verloren hatte. Ich hatte etwas länger mit einem sehr hübschen Mädchen geschrieben und wir haben uns auch oft gesehen. Das Thema sex hatte ich auch schon angesprochen da ich es gerne mit ihr tun wollte. Als sie sich dann endlich mal mit mir treffen wollte dachte ich mir nichts dabei. Wir trafen uns an einem See direkt hinter meinem Haus, es war schönes Wetter und ihre Schönheit war atemberaubend, sie hatte sehr große Busen und einen prallen Po, ich wollte sie unbedingt anfassen, wir saßen uns auf eine Bank und ich legte mein Arm um sie, sie kuschelte sich an mich ran und ich hatte ganz versaute Gedanken, sie hatte ihre Hand auf meinem Oberschenkel ich glaube sie hatte sich dabei nichts gedacht, jedenfalls wurde mein Schwanz ganz hart und das sah sie durch die Hose, ich wollte das die das nicht sieht und küsste sie einfach, so war sie abgelenkt doch mein Schwanz wurde immer härter und ich hatte das Gefühl er Platzt. Sie setzte sich auf meinen Schoß was meinen Schwanz fasst zum explodieren brachte, e gefiel ihr denn die massierte meinen Hammer mit ihrem arsch dabei packte ich sie und drückte sie mehr an mich. Sie nahm meine Hand und fuhr es in ihre leggins , ich spürte durch ihre slip ihre feuchte muschi. Wir standen auf und ich fingerte sie, und sie rubbelte meinen Schwanz. Wir gingen in eine fremde Parzelle (Gartenhäuschen) dort warf ich sie auf das Bett und riss ihr die Klamotten vom Leib , ich kniete mich zwischen ihre Beine, rieb meinen Schwanz an ihren Kitzler und fing an meinen Schwanz in sie rein zu stecken mit immer schnelleren und härteren Stößen sie kam 2-3x zum orgasmus und ich merkte wie mir die Sahne in den Schwanz lief , sie schlung ihre Hände an meinen Rücken und kraulte ihn sampftt nach ein paar Stößen zog ich mein leicht abgeschlafften Schwanz raus und spritze ihr die volle Ladung auf den Bauch. Am Ende blies sie mir noch ein und ich leckte sie :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.